Wie werde ich "Gastfamilie"?

Hallo an alle Smily

Ich bin neu hier und habe noch keine Erfahrungen in Bezug auf Austausch.
Allerdings bin ich daran sehr interessiert und hoffe nun bei euch Hilfe zu finden Smily

Meine erste Frage wäre, wie man eine Gastfamilie werden kann.
Man muss sich doch mit Sicherheit an eine Organisation wenden, die
für Schüler anderer Nationen eine Gastfamilie in Deutschland sucht und hoffentlich auch findet, oder liege ich da falsch?

An welche Organisation kann ich mich wenden?

Und wie läuft es für uns als Gastfamilie ab?
Werden wir in eine Art "Kartei" abgelegt und benachrichtigt,
wenn man einen Austauchschüler gefunden hat?

Wäre wirklich super, wenn mir jemand helfen könnte Smily

Vielen lieben Dank und liebe Grüße
Alica

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 4 direkte Antworten:

Gastfamilien

Ja, du musst dich an eine Austausch-Organsiation wenden.
EEmpfehlenswert sind YFU (www.yfu.de) und AFS (www.afs.de), die nicht nur ihre Austauschschüler gut betreuen, sondern auch ihre Gastfamilien. Neben einer Vorbereitung für die ganze Familie ist auch während des Jahres eine Betreuung und verschiedene Treffen im Programm.
Am besten du rufst in der Geschäftsstelle an, oder schreibst eine mail. Dann bekommst du einen Gastfamilien-Bogen, den ihr sorgfältig ausfüllen solltet (über Familienmitglieder, Gewohnheiten, Interessen, usw.). Danach wird sich jemand mit euch in Verbindung setzen, der euch besuchen wird und noch mal ein genaueres Gespräch mit euch führt. Danach werden dann in der Regel passende Gastschüler für euch gesucht. Die Unterlagen, die diese Gastschüler bei ihrer Bewerbung ausgefüllt haben, bekommt ihr dann in die Hand und könnt entscheiden, ob ihr zusammenpassen könntet.
Das ist so im Kurzabriss in etwa das Verfahren.

Gastfamilie werden

Hallo Alica

Du hast im "Ausgestausch-Forum" nachgefragt, wie man Gastfamilie wird.

Schön, dass Du an diesem Programm Interesse hast. Mit der Gastfamilie steht und fällt der internationale Jugend- und Kulturaustausch, und als Gastfamilie hat man die Möglichkeit, einem jungen Menschen eine einmalige Chance zu geben.

Hast Du schon einen Gastschüler gefunden, der in Deine Familie paßt? Ansonsten würden auch wir von DFSR uns freuen, wenn Du uns kontakieren würdest. DFSR ist ein große renommierte Austauschorganisation an der Bergstrasse. Informationen über uns findest Du unter www.dfsr.de und natürlich jederzeit telefonisch.

Auch in diesem Jahr haben wir einige Gastschüler aus der ganzen Welt, die noch auf eine Familie warten.

Wir würden uns über eine Rückmeldung von Dir sehr freuen, senden Dir dann gerne unsere Broschüre zu und beantworten selbstverständlich alle weiteren Fragen. Am besten Du kontaktierst uns direkt unter

v.stuebner@dfsr.de oder Tel. 06252-93 32 10

vielen Dank!
mit freundlichen Grüßen

Viola Stübner

Gastfamilie werden

Hallo,

wir werden in diesem kommenden Schuljahr auch zum ersten Mal Gastfamilie, deshalb haben wir die Anfänge gerade eben hinter uns gebracht.

Beim Informieren über die verschiedenen Orgas sind wir auf die Website: www.aja-org.de getroffen. Als "AJA" haben sich vier Orgas zusammengefunden. Für uns sind die Informationen dort sowie die auf den Websites der vier Orgas ausschlagend gewesen. Wir sind bei YFU "hängen geblieben". Besonders gut finden wir, dass auch die Rolle der Gastfamilien sehr ernst genommen wird, sie große Betreuung erfährt. Bisher läuft alles exzellent. Bürokratisch ging alles sehr schnell, alles sehr nette und hilfsbereite Leute. Wir haben auch schon eine Gastschülerin (Thailand) und einen Termin für unser GVT (Gastfamilienvorbereitungstreffen). Bisher (und ich bin sicher, das bleibt so), sind wir mit YFU mehr als zufrieden!

Wenn Du magst, kannst Du mich auch gerne einmal anrufen und alle Fragen loswerden, die Dich und Euch beschäftigen. Ich würde Euch dann meine Telefonnummer zumailen, wenn Ihr mögt.

Zum Ablauf ist es grob so:

1. Infomaterial von Orgas anfordern
2. Infomaterial vergleichen, rausfinden, was einem als Gastfamilie wichtig ist (z. B. Betreuung auch der Gastfamilie, Vorbereitungstreffen auch für die Familien, Unterschiede der Orgas (wirtschaftlich arbeitende u.a.))
3. Mit allen Familienmitgliedern darüber sprechen und zusammen die Orga auswählen, bei der Ihr Euch als Gastfamilie bewerben wollt.
4. Bewerbungsformular zusammen ausfüllen und absenden.
5. Dann kommt wahrscheinlich ein Brief der Orga, der den Eingang der Bewerbung bestätigt und um etwas Geduld bittet, was weitere Schritte angeht.
6. Etwas warten, dann kommt ein Anruf und Ihr vereinbart zusammen mit der Orga einen Termin zum gegenseitigen Kennenlernen.
7. An dem vereinbarten Termin lernt Ihr Euch kennen. Am besten schreibt Ihr vorher alle Eure Fragen auf und klärt sie dann mit dem/der "Abgesandten" der Orga.
8. Etwas Zeit vergeht. Dann bekommt Ihr den positiven Bescheid, dass Ihr als Gastfamilie angenommen seid (bei uns war's so).
9. Wieder ein bisschen später erhaltet Ihr per Post weitere Unterlagen (z. B. ein Handbuch für Gastfamilien (bei YFU einfach super!).
10. Dann, ganz unerwartet Smily , kommt z. B. eine E-Mail mit drei (o. ä.) Vorschlägen für Austauschschüler/-innen. Ihr könnt dann, wenn es gleich funkt, ZUSAMMEN einen/eine auswählen und sagt der Orga Bescheid.
11. Als nächstes bekommt Ihr die Unterlagen mit Fotos, Brief an die Gastfamilie und Kopien von allen Formularen, mit denen sich der/die ATS bei der Orga beworben hat. So erfahrt Ihr schon eine ganze Menge über Eure/-n ATS. Wenn eine E-Mail-Adresse angegeben ist, könnt Ihr ihr/ihm eine Mail schreiben. ABER wundert Euch nicht, wenn keine Antwort kommt! Bei unserem Mädel war es so, dass sie die Unterlagen vor einem Jahr ausgefüllt hat, ihre damalige E-Mail-Adresse aber nicht mehr gültig ist. In einem solchen Fall, so nach ca. 2 Wochen, einfach bei der Orga nachfragen, ob sie mal im jeweiligen Austauschland nachhaken können.

Dann kommen ggf. noch weitere Infos, z. B. die Einladung zum Gastfamilienvorbereitungstreffen.

Hoffe, das gibt Dir einen kleinen Einblick!

Liebe Grüße, und viel Spaß beim Gastfamilie werden!

Tina

Suche gastfamilie

Sehr geehrte Gastfamilie,


ich suche eine Familie für meine Enkeltochter, die gerne Deutsch lernen möchte.

Meine Tochter wohnt in einem kleinen Ort, in eigenem großen Haus, in der italienischen Schweiz in der Nähe von Lugano.

Sie hat sieben Kinder von 2 Jahren bis 14 Jahren.

Gerne würde sie auch als Gastfamilie fungieren. obwohl meine Tochter Sprachen studiet hat und Lehrerin ist, spricht sie zwar gut Deutsch, aber die Muttersprache ist Italienisch.

Falls Sie Interesse haben, bitte ich Sie, sich per e-mail zu melden.

Vielen Dankund

mit freundlichen Grüßen

S. Doll

Diskussionsübersicht
26.6.2006
Wie werde ich "Gastfamilie"?
14.7.2006
Tina S. Kanada iST 1991/92
X Schließen
Success
Error