USA oder Canada ?

Hallo,

meine Länder-Liste hat sich mittlerweile verkleinert (vorher waren noch Neuseeland, Südafrika und UK drauf) und ich favorisiere die USA (ganz klassisch Zwinker ) und Canada (englischsprachig !).
Ich möchte wahrscheinlich mit YFU fahren, der Preisunterschied ist da ja nicht soo groß, dass er ausschlaggebend wäre...
Ich kann bei dieser Entscheidung Vor- und Nachteile nur ganz schwer abwägen, weil ich zwar von mehrere Male in den USA war, da aber nur die touristische Seite kennen gelernt habe... deshalb habe ich nur zwei Bilder von diesen Ländern im Kopf, die wohl ehr voller Vorurteile und falscher Vorstellungen sind...
Habt ihr vielleicht irgendwelche Anregungen, die mir bei der Entscheidung weiterhelfen könnten ?

Liebe Grüße,
Larissa

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 3 direkte Antworten:

usa oder cananda

hey,
an deiner stelle würde ich in die usa fliegen,
weil ich glaub des is einfach das ereigniss,
wo willst du den in die usa fliegen oder nach canada.....?
wan fliegst du den...?

clara

USA oder Kanada

Hey,

ich kann jetzt nicht wirklich viel dazu sagen, weil sich meine USA Erfahrung auf zwei Wochen beschrenkt und meine Kanada Erfahrung auf 4 Tage.
Da ich aber beides "gleichzeitig" erlebt habe, versuche ich mal ein bisschen zu vergleichen.
Das erste was einem auffaellt - in den USA sind Enfernungsangaben in Meilen in Kanada in Kilometern (okay, das macht nicht so den Unterschied...)
Naja, in Kanada haben sie unsere "europaeischen" Einheiten - das wollte ich eigentlich sagen...
Klar das Wetter ist unterschiedlich, aber das haengt mega doll davon ab, wo du hin kommst. Ich bin in den USA in Pennsylvania und es ist wirklich unertraeglich warm (im Moment) und ziemlich schwuel. (Wenn du aber - jetzt kommt ein ziemlich bloedes Beispiel - nach Alaska kommst...) Naja, in Kanada waren wir in Toronto - es war auch ziemlich warm, aber eindeutig angenehmer weil es auch nicht so schwuel war.
Dann musst du dir ueberlegen, ob du lieber einen guten Blick auf die Niagara Faelle haben willst, oder bessere Klamotten und besseres Fernsehn (just kiddin' - das intressiert einen ja eher weniger, wenn man ein Austauschjahr machen will Zwinker)
Und dann solltest du dir noch ueberlegen, ob es dich stoert, wenn sehr viele "Foreigners" in deinem Gastland leben. Das ist zwar in beiden Laendern sehr, sehr ausgepraegt, aber ich denke in Kanada noch ein bisschen mehr. Natuerlich stoert es einen (mich zumindestens) nicht, wenn ich mit Menschen anderer Kultur zusammen lebe (schliesslich entschliesst man sich ja fuer ein Jahr im Ausland) aber ich lebe grade bei meiner Freundin, ihre Eltern sind beide aus Bosnien - zu Hause sprechen sie Englisch - aber als wir in Kanada deren Verwandte besucht haben, wurde ausschliesslich deren Sprache gesprochen, und da habe ich mich wirklich verloren gefuehlt - man lernt ja vom blossen zu hoeren nicht wirklich was, und es ist nicht wirklich interessant neben einer Gruppe von Menschen zu sitzten, deren Sprache man nicht mal ansatzweise versteht.
Mir hat es in Kanada wirklich gut gefsllen, aber ich fuehle mich in den USA einfach wohler (liegt aber wahrscheinlich an der Situation - hier in de USA habe ich "Freunde" und kenne mich schon ein kleines bisschen in meinem Umfeld aus!)
Also wie gesagt, bis her finde ich die USA wirklich schoen - mir wurde auch schon das eine oder andere gezeigt. Kanada war auch nicht schlecht, aber so gut hats mir nun auch nicht gefallen.

LG
Anni

PS: ich finde Asha hat recht, es wird keinen grossen Unterschied machen - egal fuer welches Land du dich entscheidest.
Und entscheide dich auf gar keinen Fall fuer die USA nur weil es beruehmter ist - ich war in New York City, und Washington und bin nicht einer ansatzweise beruehmten Person ueber den weg gelaufen Zwinker

hatte das selbe Problem

Bei mir war das letzes Jahr so ähnlich. Ich wollte schon immer in die USA und als dann mein Direktor hier wegen wiederholen Probleme machte, stellten mich meine Eltern vor die Entscheidung: kandada oder nichts.
War natürlich am Boden zerstört, Kanada, ein Land, wo's es nichts anderes gibt als Bäume und Bären?
Doch umso mehr ich mich damit beschäftigte und Berichte von ATS aus Kanada las, desto mehr konnte ich mich damit anfreuden.
Denn so bemerkte ich, dass meine Vorstellung von kanada nicht so ganz der Wirklichkeitt entsprach. Klar, da gibts Bären und Bäume, aber da gibts genauso Städte und Dörfer wie in den USA auch.

Vorteile von kanada sind zb, dass du auf jeden Fall Französisch hast wenn du das in der Oberstufe weitermachen willst. Und teilweise sind die Schulen noch besser ausgestattet.
Die Menschen sollen da sehr nett udn aufgeschlossen sein, wogegen man in manchen Gegenden der USA auf teilweise richtig rassistische und engstirnige Menschen triffst.
Ein nachteil von kanada ist leider, dass man bei manchen orgas nur auf ausgewählte Schulen gehen kann, und da deshalb dann sehr viele ausländische Schüler sind. Somit ist man halt nix besonderes mehr, wenn da noch 80 andere ATS sind. Aber wie gesagt, das kommt halt auf die Orga an und auf die gegend, die man sich auch oft aussuchen kann. Vor allem in British Columbia sind sehr viele ATS.

Wenn du noch Fragen hast zu kanada, kanns du mir gern ne Mail schreiben: juliabaune@t-online.de

Diskussionsübersicht
1.8.2005
lara Q. USA YFU-DE 2006/07
USA oder Canada ?
4.8.2005
clara R. USA 2006/07
5.8.2005
clara R. USA 2006/07
6.8.2005
clara R. USA 2006/07
8.8.2005
Anina T. Südafrika ICX 2006/07
8.8.2005
clara R. USA 2006/07
8.8.2005
lara Q. USA YFU-DE 2006/07
3.12.2006
Svenja H. USA 2008/09
15.12.2006
I. A.
X Schließen
Success
Error