vom 28.4.2013 21:38
M. &.


Plötzlich Angst vorm Auslandsjahr, was tun?

Hallo :)

Ich bin gerade ziemlich verzweifelt.
Im Januar sollte ich eigentlich starten in mein Halbes-Auslandsjahr.
Im Moment läuft die Gastfamilien-Suche...
Und plötzlich habe ich Angst.
Ich habe Angst vor Ort total zu vereinsamen und nur Heimweh zu haben. Ich habe Angst, dass mir was schlimmes passiert. Ich habe Angst hier in Deutschland was zu verpassen. Es bahnen sich nämlich viele schöne Ereignisse in der Zeit an, in der ich weg sein sollte.
Ich bin total verunsichert, soll ich es vielleicht doch lassen?
Aber alle sind schon so stolz auf mich.. :/
Hilfe traurig
Danke schonmal :)

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 2 direkte Antworten:

NEIN

hey du,

ich fahre dieses Jahr auch für 1 Jahr ins Ausland und bin selber total aufgeregt. Ich kann es ehrlich gesagt noch gar nicht fassen, obwohl es nur noch knapp 4 Mnate sind.
Glaub mir, ich denke fast jeder Austauschschüler hatte oder hat Zweifel, aber das ist normal. Ich habe auch totale angst davor, dass ich dort ein Außenseiter werde und mit mir keiner reden will. Oder aber auch, dass die Familie einfach nur schrecklich ist oder oder oder .....
Die Liste wird bis zum Abflug noch wachsen, aber hey... man wusste schon vorher, dass es nicht leicht sein wird, auch wenn man sich nihct direkt in die Sitation reindenken konnte.
Ich persönlich habe es einfach nur noch satt, mich vor Angst zu verkriechen. Ich will mich der Sache stellen, auch wenn ch überhaupt keine Ahnung habe, was auf mich zu kommen wird.

Hab den Mut dazu, du bist nicht alleine mit deinen Zweifeln ! :)

Es kann nur gut werden!

Ich kann den anderen nur zustimmen!

Sie es mal so:

Selbst wenn du während deines Austauschjahres jeden Tag Heimweh hast, nach Hause möchtest und 10000 Tränen weinst, im Nachhinein wirst du es trotzdem nicht bereuen!
Denn dann wirst du stolz auf dich sein, dass du durchgehalten hats, dadurch wirst du selbstbewusster. Auch wirst du selbstständiger sein und seeeeeeeeeehr gutes Englisch sprechen.
Auch schlechte Erfahrungen sind wichtig für die Entwicklung eine Menschen, wenn nicht sogar wichtiger, obwohl man sie am liebsten vermeiden würde.

Außerdem wir es schon nicht so schlimm werden. Wenn du dich darauf einlässt, wird es sicher ein Erfolg.

Ich denke jeder macht mal diese Phase durch, aber lass dich davon nicht abhalten. Denk an das schlimmst was passieren könnte: Wird es dich umbringen?- Nein & what doesn´t kill you makes you stronger!
Und klar wirst du hier einiges verpassen, aber denk mal daran was du verpassen wirst wenn du zuhause bleibst: viel mehr!

Du schaffst das schon!

ganz liebe Grüße, Celina:)

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. Schaut doch mal auf meinem Blog vorbei:)

Diskussionsübersicht
28.4.2013
M. &.
Plötzlich Angst vorm Auslandsjahr, was tun?
28.4.2013
Susanne K. Frankreich iST 2013/14
28.4.2013
M. &.
28.4.2013
Susanne K. Frankreich iST 2013/14
29.4.2013
M. &.
X Schließen
Success
Error