Erfahrungen mit gemeinnützigen Organisationen!? (YFU, AFS, Experiment e.V.)

ich habe mich schon mal dazu entschieden auf jeden Fall mit einer gemeinnützigen Organisation zu fahren, wenn cih ein auslandsjahr machen sollte...

hat jmd gute/ schlechte Erfahrungen mit diesen Organisationen gemacht... welche würdet ihr empfehlen?

ich bin für jeden Beitrag dankbar.
LG

beitragabfolgen.gif Auf diesen Beitrag gibt es 5 direkte Antworten:
vom 11.7.2009 16:27
B. G.

AFS und YFU

Hey,

also wenn du eine bestimmte Vorstellung hast in welches Land du genau möchtest, wäre YFU aufjedenfall besser, weil bei AFS kannst du dir dein Land nicht so genau aussuchen. Da gibst du nur Wunschländer an und du kannst überall hinkommen.
Ansonsten unterscheiden sich die beiden Orgas kaum.
Bei beiden habe ich immer gehört, dass man immer super gut betreut wird.
Ich würde dir als Tipp geben, dich erstmal bei beiden Orgas zu bewerben, da beide sehr beliebt sind und die Chancen eher gering sind (besonders bei manchen Länder wie Australien, Neuseeland und Kanada) .
Wenn du nur bei einer Orga angenommen wirst, dann hat sich die Entscheidung ja eh erledigt, wenn du bei beiden bzw. auch bei der 3. angenommen wirst, dann kannst du dich immernoch aufgrund deiner Eindrücke im Bewerbungsgespräch entscheiden. Denn es ist kein Problem sich bei mehreren Orgas zu bewerben und du kannst nach dem Angebot auf einen Platz immernoch kostenfrei zurücktreten.
Bei Experiment habe ich leider gar keine Erfahrungen.

LG Clara

YFU ODER AFS?

Hallo,

ich finde YFU besser! Ich habe Bewerbungsbögen für beide Organisationen angefordert und einen unterschied bemerkt man sofort! AFS beispielsweise fordert 30Euro nur für die Anmeldung die einem auch nicht zurückerstattet werden falls man nicht genommen wurde oder sich doch für eine andere Organisation entscheidet. Im gegensatz zu AFS schickte mir YFU einen riesen Briefumschlag mit Bewerbungsbögen. Die Bewerbungsbögen von AFS schienen mir im gegenzug ein wenig mager.

Beste Grüße,
Seno

YFU ODER AFS?

Hallo,

ich finde YFU besser! Ich habe Bewerbungsbögen für beide Organisationen angefordert und einen unterschied bemerkt man sofort! AFS beispielsweise fordert 30Euro nur für die Anmeldung die einem auch nicht zurückerstattet werden falls man nicht genommen wurde oder sich doch für eine andere Organisation entscheidet. Im gegensatz zu AFS schickte mir YFU einen riesen Briefumschlag mit Bewerbungsbögen. Die Bewerbungsbögen von AFS schienen mir im gegenzug ein wenig mager.

Beste Grüße,
Seno

AFS und YFU sind die besten

Wie vorher schon gesagt worden ist sind AFS und YFU wirklich die besten.

Das Vorurteil dass man bei AFS sein Land "zufällig" bekommt stimmt aber nicht.

Die 5 Länder die du bei der Bewerbung angeben musst sind einzig dazu da um rauszufinden wo deine Interessen liegen, wenn du genommen bist kommst du trotzdem noch ziemlich sicher in das Land in das du willst xD

Beides supi!

Also, ich bin mit AFS weg, aber hatte mich auch bei YFU beworben.
Muss sagen, dass ich das Auswahlverfahren von AFS besser fand.
Bei YFU handelt es sich um ein 30 Minuten Gespräch. Einmal in einer Gruppe und einmal einzeln. Ich fand das absolut nicht gut, weil man total gespürt hat wie alle miteinander konkuriert haben. Es wurde uns auch von Anfang an gesagt, dass es vielleicht nur einen Platz gibt. Hab mich beim Gespräch sehr unwohl gefühlt. Bei der Gruppendiskussion wurde man von vielen Leuten beobachtet.

Bei AFS gab es ein ganzes Auswahlwochenende, mit ganz vielen netten Betreuern. Gemischte Länder, konnte viele neue Leute kennenlernen. Insbesondere dadurch, dass wir uns immer blamieren mussten, kam eine richtig freundschaftliche Stimmung auf:D

Bin auf jeden Fall mit AFS geflogen:D

Aber YFU soll auch prima sein!:D

Diskussionsübersicht
11.7.2009
Erfahrungen mit gemeinnützigen Organisationen!? (YFU, AFS, Experiment e.V.)
11.7.2009
B. G.
12.7.2009
Seno R. USA YFU-DE 2010/11
13.7.2009
Virginia F. Brasilien AFS-DE 2009/10
12.7.2009
Seno R. USA YFU-DE 2010/11
16.7.2009
H. P.
13.9.2016
Mari I. Japan 2016/17
X Schließen
Success
Error