Auslandsaufenthalt nach überwundener Essstörung.

Guten Tag,

bei uns, vielleicht, weil wir eine sehr kleine Organisation sind, ist nicht wichtig, was ein Attest sagt, sondern die ehrliche Meinung der Teilnehmerin und Eltern.

Ich gehe davon aus, dass keine Eltern diese Reise anfangen will, wenn sie wissen, dass es ihr Kind nicht gut geht. Deswegen ist auf eine persönliches Gespräch das Thema zu klären. Auch mit den Gastfamilien muss man darüber reden.

Manchmal gibt es trotzdem Eltern, die ein falsches Bild vermitteln und damit nur die Erfahrung riskieren.

Liebe Grüße
Inma Mateos
www.agenturimb.com

Diskussionsübersicht
30.3.2022
Inma M. Deutschland 1994/95
Auslandsaufenthalt nach überwundener Essstörung.
X Schließen
Success
Error